Neubau-Lösung für Warmwasser, Heizung, Lüftung und Kühlung

Dank Klimapaket und neuen Förderbedingungen ist klar, dass fossile Heizungen keine Zukunft haben – umweltfreundlich und zukunftssicher heizt, wer erneuerbare Energien nutzt. Dafür gibt es vom Staat jetzt hohe Zuschüsse: Wer im Neubau eine Wärmepumpe einbaut erhält 35 Prozent der Kosten als Zuschuss. Beste Voraussetzungen, jetzt auf umweltfreundliche Wärmepumpen als Heizsystem zu setzen.

Optimal von der Förderung profitieren nun Bauherren, die auf das Integralgerät LWZ 8 CS Premium von STIEBEL ELTRON setzen. Es vereint eine effiziente Luft-Wasser-Wärmepumpe mit der Lüftungsanlage in einem Gerät – und auch dafür gilt die 35-Prozent-Förderung! Separate Lüftungsanlagen hingegen werden nicht gefördert.

Die LWZ 8 CS Premium von STIEBEL ELTRON kann dank der intelligenten Haustechnikkombination das Einfamilienhaus effizient beheizen, belüften und mit Warmwasser versorgen. Im Sommer erfolgt sogar die Kühlung des Gebäudes mittels Wärmepumpe. Der Anschluss einer Solarthermie-Anlage ist genauso möglich wie die Nutzung in Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage.

Das erste Integralgerät dieser Art hat Stiebel Eltron bereits im Jahr 1999 auf den Markt gebracht. Seit mehr als 20 Jahren haben sich die Luft-Wärme-Zentralen als „One-for-all-Geräte“ im Einfamilienhausneubau mehr als bewährt. Die Bedienung aller haustechnischen Bedürfnisse mit nur einem Gerät und die geringe benötigte Aufstellfläche machen die LWZ-Serie besonders bei Architekten und Hausherstellern äußerst beliebt.

Bei der Beantragung der staatlichen Förderung müssen sich Kunden um fast nichts kümmern: STIEBEL ELTRON bietet einen kostenlosen Förderservice an. Der übernimmt die komplette Fördergelder-Recherche und das Ausfüllen der entsprechenden Anträge.

Mehr Infos: www.stiebel-eltron.de/foerderung.